Tipps zur Gesundheit und Ernährung – kurz und knapp

Was kann man gegen  Durchfall tun

Nehmen Sie einen gehäuften Esslöffel entöltes Kakaopulver, verrühren Sie dieses mit etwas Wasser und essen Sie diese Masse. Die Wirkung tritt sehr schnell ein.

Die Pflanzenfarbstoffe (Flavonoide ) sollen den Durchfall mildern, indem sie im Darm an ein Protein  mit dem Namen CFTR andocken, dessen Wirkung blockieren und somit den vermehrten Flüssigkeitsaustritt  aus der Darmwand blockieren.

Reizhusten lindern

Trinken Sie vor dem Schlafengehen  ein Glas Wasser und streuen Sie sich einige wenige Körner  unraffiniertes Meersalz auf die Zunge und lassen es zergehen. Sie schlafen ruhiger, der Reizhusten lässt nach. Salz bindet Wasser im Körper und löst Schleim.

Quelle: „Sie sind nicht krank, Sie sind durstig“ von Dr. med. F.Batmanghelidj-Heilung von innen mit Wasser und Salz. Hier kaufen!

Verstopfte Nase

Machen Sie sich ein Nasenspray aus ca. 1 g Xylit und 10 ml Wasser, verwenden Sie dazu eine Flasche mit einem  Pumpsprühaufsatz  zum Abschrauben (gibt es in der Apotheke). Erneuern Sie die Lösung

alle zwei Tage.

Xylit kaufen!

Geschwollene Gelenke

Mischen Sie sich eine Lösung aus Magnesiumchlorid Hexahydrat und Wasser (z. B. eine  Lösung aus  65 g Magnesiumchlorid Hexahydrat und 250 ml Wasser) und reiben Sie sich mehrmals am Tag die Gelenke damit ein oder  baden Sie darin das Gelenk oder das entsprechende Körperteil.  Die gesättigte Solelösung fühlt sich an wie Öl.   Die Substitution von Magnesiumcitrat oder Magnesiumchelat könnte man ebenfalls in Betracht ziehen . Hier Magnesium  kaufen!

Lesen dazu auch meine Artikel über Magnesium!

Mandeln essen

Essen Sie täglich 3 – 6 Mandeln. Das soll wirksamer sein, als täglich einen Apfel zu essen.

Mandeln haben eine enorm positive Auswirkung auf das Wohlbefinden. Durch ihre mehrfach ungesättigten Fettsäuren senken sie den Cholesterinspiegel im Blut und mindern so  das Risiko für Infarkte. (Quelle: Berliner Zeitung 8.4.2008)

Weichen Sie die Mandel 12-24 Stunden in Wasser ein. Die Haut lässt sich dann ganz leicht abziehen und die Mandeln schmecken wie frisch vom Baum. Das gleiche können Sie auch mit  Nüssen  machen.

Muskelverspannungen oder schmerzende Gelenke

Reiben Sie die Gelenke mindestens  ein Mal in der Woche  mit kaltgepresstem Erdnussöl ein. Dieses Öl gibt es in der Apotheke z. B. von der Firma Bombastus.  Das Erdnussöl muss  nach Erdnuss riechen, das ist oft nicht der Fall. Achten Sie darauf.

Pflege der Mundhöhle

Putzen Sie sich die Zähne mit einer Xylit haltigen Zahnpaste ohne Fluorid und spülen Sie den Mund nach jedem Zähneputzen mit  Xylitpulver (halben Teelöffel Xylit pur  in den Mund nehmen und damit 2-3 Minuten hin und her spülen, dann ausspucken und eine  halbe Stunde nichts trinken). Mundgeruch, der von Zahnbelag herrührt, vermindert sich, weil  auch der Zahnbelag reduziert wird, weil die säurebildenden Bakterien Xylit nicht als Nahrungsgrundlage verwenden können, sie hungern aus.

Billige Margarine und billiges erhitztes Öl sind nicht förderlich für Ihre Gesundheit

Margarine ist gehärtetes Pflanzenöl.  Die Härtung erfolgt mittels Wasserstoffanlagerung.  Diese Wasserstoffanlagerung macht aus den ungesättigten Fettsäuren gesättigte Fettsäuren und verändert somit  deren Struktur. Es entstehen die sogenannten Transfettsäuren. Der Körper erkennt diese Veränderung nicht und lagert diese Säuren in die Zellwand  ein. Die Zellwand verstopft und  wird undurchlässig und spröde. Nährstoffe können nicht in die Zelle hereinkommen,  Abfallstoffe nicht heraus. Essen Sie deshalb  Butter, die von Rindern stammt, die Gras fressen (Biobutter), sie ist viel gesünder. Gras enthält die gesunden Omega 3 Fettsäuren. Aus diesem Grund sind auch Bioeier, also von Hühnern, die Gras fressen,  zu bevorzugen.Tiere aus der Massentierzucht erhalten Futter, dass als Hauptbestandteil Getreide enthält. Der Gehalt des Getreides an der  Omega 3 Fettsäure ist niedrig.

Das Gleiche geschieht im Körper  mit billigem Pflanzenöl. Hier erfolgt die Veränderung der Fettsäurestruktur durch Erhitzung. Verwenden Sie deshalb nur kaltgepresstes Öl und dieses nur als Salatdressing, aber  niemals zum Braten. Ich verwende  z. B. zum Braten mit hohen  Temperaturen nur Butterschmalz und Bio KokosölDieses Fett hält sehr hohe Temperaturen aus und macht das Fleisch auch  geschmacklich wertvoll, weil  Fett   ein Geschmacksträger ist.

Jeden Tag eine Banane

Essen Sie jeden Tag eine Banane. Bananen enthalten viel Kalium und B-Vitamine.  Mit einer Banane decken Sie Ihren gesamten Tagesbedarf an Kalium. Achten Sie aber darauf, ob Sie nicht eine Unverträglichkeit gegenüber Bananen haben. Es gibt Menschen, die vertragen  keine Bananen.

Trockene und brennende Augen

……..Damit die Augen funktionieren, muß genügend Tränenflüssigkeit produziert werden. Ein Mangel an Tränenflüssigkeit führt zu Augenbrennen. Häufiges Zwinkern regt die Tränendrüsen an. Bringt das nichts, schließen sich die Augen, damit kein Wasser durch Verdunsten verloren geht. Häufig lindern zwei Gläser Wasser die Beschwerden ziemlich schnell, wenn Reiben und Anfeuchten der Augen nicht zu einer  vermehrten Tränenbildung führen. Das Brennen und die Schmerzen sollten nach wenigen Minuten verschwinden……*. Lesen Sie dazu auch meinen Artikel „Reines und gesundes Trinkwasser selbst herstellen mit dem Maunawai Wasser Filter System“.

* (Quelle: Sie sind nicht krank, Sie sind nicht durstig  – Heilung von innen mit Wasser und Salz von Dr. med. F. Batmanghelidj – das Buch können Sie in meinem Shop bestellen)

Leichte Verbrennungen

Bei kleineren Brandwunden ist es hilfreich,  eine Zwiebel zu halbieren und die Brandstelle mit der frischen Schnittfläche einzureiben.

ständige Blähungen

Tipp: essen Sie am Abend wenig Brot oder lassen Sie es ganz weg. Sie werden sich sehr viel wohler fühlen. Die Ursache könnte eine gestörte Darmflora sein, d,h., in Ihrem Darm haben die Fäulnisbakterien die Überhand gewonnen. Beziehen Sie in Ihre Ernährung vergorene Lebensmittel ein. Diese Lebensmittel enthalten viele gesunde Milchsäurebakterien und Hefekulturen, die Ihre Darmflora positiv beeinflussen und selbst sehr viele Enzyme und Nährstoffe produzieren, die wir besser aufnehmen können. Den Trank des Lebens kann man sich immer schnell und frisch herstellen.

Bio Kokosöl – die pure Gesundheit

Bio Kokosöl kann für das Wohlbefinden von großer Bedeutung sein.  Es enthält gesättigte mittelkettige Fettsäuren, die es sonst nur noch im Palmöl und in der Butter (etwas weniger) gibt und mittlerweile weiß man, dass diese Fettsäuren nicht ungesund sind, sondern das ganze Gegenteil bewirken. Sie haben unglaubliche positive Eigenschaften für unseren Körper. Man kann die gar nicht alle aufzählen.

Hier ein toller Tipp zum Trennen von Eiern

http://www.barfuss.it/tipp/2014/01/16/so-trennt-man-eier